O-Töne von Personaler/-innen und Vätern aus den beteiligten Unternehmen

b_david_4572_RGB

Barbara David,
Leiterin Diversity-Management der Commerzbank AG

 

„Uns  war es wichtig, unseren Vätern – neben den internen Aktivitäten der Commerzbank – auch firmenübergreifende Vernetzungs- und Informationsangebote zu machen. Wir sprechen die Väter gezielt über verschiedene Themen an, die das jeweilige Alter der Kinder berücksichtigen. Die unterschiedlichen Formate ermöglichen den Vätern unter anderem, die für sie passende Zeit zu wählen. Die Rückmeldungen der Väter zeigen, dass das inhaltlich breit gefächerte Angebot als sehr hilfreich angesehen wird. Die zielgerichtete Unterstützung der Väter ist ein wichtiger Teil unseres Diversity-Managements. Deshalb werden wir uns auch weiterhin am Ausbau des Väternetzwerks beteiligen.“

 

 

_
_
_

Lufthansa

Werdender Vater,
der den Vortrag zum Thema Elternzeit gehört hat

„Dass mein Unternehmen beim Väternetzwerk mitmacht, zeigt mir, dass gesehen wird, dass nicht nur Frauen, sondern auch Männer Vereinbarkeitsprobleme haben.“

_

_

_

_

_

Wendt Axel Springer

Thomas Wendt,
Personalleiter Verlagshäuser der Axel Springer SE

 

 

„Wir glauben fest, dass uns die Unterstützung von Vätern einen enormen materiellen Wert bringt, der sich durch Motivations- und Zufriedenheitssteigerung und letztendlich durch Loyalität bemerkbar machen wird.“

_
_
_

_

_

_

_

_

Lufthansa

Vater,
der mit seiner Tochter beim Wildnis-Wochenende dabei war

„Meiner Tochter und mir hat das Wildnis-Wochenende prima gefallen. Die perfekte Mischung aus Entschleunigung und Wissensvermittlung unter fachkundiger Anleitung: nicht nur pädagogisch wertvoll!
Die beiden Referenten sind zwei sehr sympathische und versierte Fachleute. Es würde meine Tochter und mich freuen, wenn mein Arbeitgeber diese Initiative weiter unterstützt und das Angebot sogar erweitert werden kann.“

_

_

_

_
BUSSMANN Lufthansa_RGB

Dr. J. Bußmann,
Vorstand Personal Engine & VIP Services der Lufthansa Technik AG

„Die Zeit mit meiner Tochter erlebe ich als große Bereicherung. Manchmal wünsche ich mir mehr davon. Und ich weiß, so geht es vielen Vätern bei der Lufthansa!
Daher bin ich davon überzeugt, dass es sich für unser Unternehmen lohnt, mehr für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu tun.
Vielleicht fühlen Sie sich durch den Austausch mit anderen Vätern ermutigt, vielleicht bekommen Sie in einem Vortrag die zündende Idee, bestimmt erleben Sie aber einen ganz besonderen Nachmittag mit Ihren Kindern.“

_

_

_

_
Lufthansa

Vater,
der den Vortrag „Väter erziehen anders“ besucht hat

„Ich finde, das Väternetzwerk ist eine tolle Sache! Der Vortrag hat mir deutlich gemacht, dass meine Erziehungsideen durchaus ihre Berechtigung haben. Das macht mutig! Und wir Männer konnten uns mal in Ruhe austauschen …“

_

_

_

_

_

Lufthansa

Juliane Grauer,
Beauftragte Chancengleichheit der Lufthansa AG

„Was mich wirklich überrascht hat, sind die positiven Kommentare der Väter und dass das Angebot so gut angenommen wurde. Ich bin mir sicher, dass es ein Element ist, das Unternehmenskultur gestaltet.“

 

_

_
_
_
_
_
_
Ulrich Weber

Führungskraft,
der Commerzbank AG

„Noch ein kurzes Feedback zu der Veranstaltung ,Unsere Jungs …‘: Ich fand den Abend und die vielen Teilnehmer mit ihren teilweise sehr unterschiedlichen familiären Konstellationen sehr spannend und bereichernd.
Ich habe diverse Impulse mitgenommen, die mir regelmäßig durch den Kopf gehen und schon zu ersten positiven Veränderungen geführt haben. Gleichzeitig freut es mich, dass ich für die beiden angebotenen Veranstaltungen ,Klettern‘ und ,Tischlern‘ mit meinem Sohn Ove direkt Zusagen erhalten habe.
Wir freuen uns schon sehr auf die Events, die ich nach dem Vortrag umso intensiver und bewusster genießen werde.“

_
_

Ulrich Weber

Ulrich Weber,
Personalvorstand der Deutsche Bahn AG

„Liebe Väternetzwerkinteressierte,

für Männer und Frauen ist die Vereinbarkeit einer aktiven Elternschaft mit den Anforderungen einer beruflichen Tätigkeit eine große Herausforderung. Vor diesem Hintergrund bauen wir mit unserer Beteiligung an dem firmenübergreifenden Netzwerk für Väter unser Angebot zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben gerade auch für Männer weiter aus. Aus meiner Sicht ist dies ein wichtiges Signal der Wertschätzung an die Vätern in unserem Unternehmen, die ihre Vaterrolle aktiv wahrnehmen wollen.

Herzlichst

Ulrich Weber
Vorstand Personal
Deutsche Bahn AG“

_
_
_
_

_
Steinhoff Judith

Judith Steinhoff,
Personalleiterin der HSH Nordbank

„Die HSH Nordbank ermöglicht ihren männlichen Beschäftigten schon länger ein berufliches Umfeld, in dem beides möglich ist: Karriere UND aktive Teilhabe am Familienleben. Das Väternetzwerk ist für uns als Bank eine ideale Ergänzung aller bisherigen Maßnahmen und spricht die Zielgruppe der aktiven Väter sehr gut an.“

_